Dirk Hollerbach
HD | Holz | Handwerk


GESUNDE ALTBAUSANIERUNG

Im Zuge der Entwicklung unserer Umwelt haben wir die Verantwortung, jegliches Tun, unter Berücksichtigung der Natur, unserer eigenen Gesundheit und der Zukunft zu überdenken.

Meine Überzeugung ist es hierhingehend, auch das Umfeld im eigenen Zuhause weitgehendst mit gesunden Materialien zu gestalten und zu verwenden, welche später auf natürlichem Wege der Umwelt zurückgeführt werden können.

Die Veröffentlichung der Fortschritte, unserer privaten Altbausanierung, soll Interessierten ein Einblick über die Möglichkeit der Verwendung von gesunden und natürlich recycelbaren Materialien geben. Und unter Umständen auch zu einem Umdenken anregen.

Gerne beantworten wir Fragen zu unseren Arbeiten.

In den nächsten Wochen können Sie hier die Fortschritte mitverfolgen.


Vom Abriss bis zur Planung

Von allem etwas... das beschreibt die Materialien, welche in diesem Altbau verbaut waren, vermutlich am besten. Leider auch vieles, was z.B. in luftdichten Säcken verpackt, oder mit Schutzkleidung abgebaut werden muss.
Genau solche Dinge möchten wir nicht in der Umgebung wissen, in welcher wir leben, essen und schlafen. Darum musste das alles erst einmal raus.
In langwieriger Geduldsarbeit wurde alles bis auf die Grundbalken abgerissen, sortiert und fachgerecht entsorgt.

Als Bodenschüttung wurde vor Jahren Schlacke verwendet. Ein Abfallprodukt aus der Metall- und Kohleindustrie. Ein schrecklich staubiges Zeug, was zudem Schwermetalle aufweisen kann. Firma Blum GmbH aus Steinen rückte  mit schwerem Gerät an um die Massen an Schlacke fachgerecht abzusaugen und zu entsorgen.

In den nun leeren Räumen bekommt man erstmalig einen klaren Überblick über Beschaffenheit der Balken und Wände. Dieser besagte uns allerdings, das die Tragfähigkeit hier und da doch deutlich eingeschränkt und vor allem alles krumm und schief ist.

Jedoch konnte ab hier die Detailplanung los gehen.

  • 20190516_175843
  • 20190516_175745
  • 20190516_175721
  • 20190629_155733
  • 20190712_121101
  • 20190712_121145
  • 20190629_155742
  • 20190629_155934
  • 20190629_155940
  • 20190712_121811


Planung

Die Grundlage unserer Planungen in der Übersicht:

-         durchhängende Balkenlagen

-         ein Stützenchaos im Dachstuhl

-         morsche und vom Holzwurm zerfressene Balken

-         Wasserschäden

-         Undichte Giebelwände

-         Uvm

Die Ziele kurz zusammengefasst:

-         Erneuerung des kompletten Dachstuhles, sowie beider Giebelwände

-         Sicherstellen einer statischen Tragfähigkeit der Zwischenbalken

-         Begradigung der Boden- und Deckenbalken

-         Wohnraumgestaltung über zwei Etagen

Für die Umsetzung dieser Ziele war uns wichtig, zum einen regionale Handwerksbetriebe mit den Arbeiten zu beauftragen, welchen wir fachlich vertrauen, und zum anderen Partner hinzuzuziehen, welche unsere Handlungsweise verstehen und in der Umsetzung unterstützen.

Bereits in der Planungs- und Vorbereitungsphase sind wir auf Grund der Beratung, Absprachen und bisherigen Zusammenarbeit überzeugt, die richtigen Partner für dieses Projekt an unserer Seite zu haben.

 

Vorbereitende Arbeiten

In den letzten Wochen liefen viele Arbeiten im Hintergrund.

Während die einzelnen Gewerke ebenso mit Materialzusammenstellung, Produktion und Arbeitsplanung beschäftigt waren, wurden hier alle möglichen Vorbereitungen getroffen.

Die Balkenlagen wurden zum Teil aufgedoppelt und mit seitlich angeschraubten Dielen eine ebene Grundlage für den künftigen Bodenaufbau, bzw die Decken geschaffen.

In die Zwischenräume wurde bereits eine Holzfaserdämmung eingesetzt.

Damit die nächsten Arbeiten absturzsicher erfolgen konnten, wurden leimfreie Massivholzplatten (GFM-Platten) verlegt, welche gleichzeitig die künftige Unterkonstruktion für den Bodenaufbau sein werden.

An der hinteren Giebelwand wurde bereits das Baugerüst gestellt, wodurch wir die Außenwand bis auf die letzte Lage abtragen konnten.

  • Anlieferung der GFM-Platten
  • Anlieferung der GFM-Platten
  • 20191004_200141
  • 20191004_213037
  • 20191004_213342
  • 20191011_164729